Eintrag vom 21.9.05

Mal schauen...



... scheint wohl doch ein bisschen zu schwierig zu sein, das Rätsel von gestern.
Deshalb hier noch ein Tipp, bevor Roger den Originalitätspreis bekommt:

Ihr habt das Ding (hoffentlich) alle schon benutzt. Man sieht es normalerweise nicht aus dieser Perspektive. Schaut auf das Zeugs in der Mitte, eigentlich liegt es ja auf der Hand...

Ok, das waren jetzt mindestens drei Tipps, es gibt aber nur ein Kafi! ;-)

7 Kommentare:

Um 21/9/05 20:45 schrieb Anonymous Anonym:

'n Seifenspender?

 
Um 21/9/05 20:46 schrieb Anonymous Dero Gerischim Mernoda:

Tja das cha doch nur en Wasserhahne vo une mit enere Lampe im Hindergrund si - zum Bispiel uf emene WC?
Und wänn nöd isch es halt en Computermuus (au vo une...)
Und wänns das au nöd isch, isch es halt öppis anders...

 
Um 21/9/05 21:00 schrieb Blogger domani:

Möchte noch darauf hinweisen, dass anonyme Teilnehmer natürlich nicht berücksichtigt werden können...
@ dero gerischim: Vielleicht zählst du noch ein paar Dinge mehr auf?

 
Um 21/9/05 21:51 schrieb Anonymous dero gerischdas:

Also wäs tatsächlich en Seifespänder isch, wär das es bitzli billig, wänn ich das jetz am anonym naplappere wür - dänn gib ich mich ehervoll gschlage und fordere de a uf, au b z'säge...

 
Um 21/9/05 22:40 schrieb Anonymous Anonym:

Also ii würd mäine, es chönnt ender öppis vom fottiapparat si, u überhoupt, das ding er mitti esch sowiesods fäud vo dire bröuue /nase/ backe......
bloggers wei keine vo mine nutzernäme anäh, drum blibi anonymli

 
Um 21/9/05 23:20 schrieb Anonymous derog erischs:

Ououou a - das isch würkli echli schräg, wämmer sich als Suschtigs statt als ächte Blogger muess iischriibe - aber em Dialäkt a bisch wahrschinlich nöd de a sondern di a, oder? Und dänn häts de Matthias ja nöd so schwär, de Kafi trotz Clandestinismus doch no loszwärde (falls es tatsächlech en Seifespänder isch) - oder isch es ächt en Spitz vomene durchsichtige Filzstift mit enere Chappe zum Tine nafüle??

 
Um 22/9/05 07:03 schrieb Blogger domani:

Halt - jetzt ist Einsendeschluss!
Es ist wirklich ein Seifenspender - von unten. Und zwar nicht aus dem Männer-WC, sondern aus Zimmer B 107.

Weil es offenbar immer noch nicht ganz klar ist, wie man sich ent-anonymisiert (einfach "Sonstiges" auswählen und einen Namen schreiben), gibt es heute grosszügigerweise doch zwei Kafi, eines für Derog et altera und eines für die anonyme Dorie, äh, Doris... Herzliche Gratulation!

(Und falls es wieder keinen Rahm hat, kann ich nichts dafür...)

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home