Eintrag vom 19.2.06

Ab ans Korrigieren!



Zugegeben, von Lehrpersonen hätte ich schon ein bisschen mehr Verständnis für Satire erwartet, deshalb hier zur Beruhigung aller Trotzdem-Leser (bevor ich in Dutzenden von "Gehts dir noch gut?"-Mails ersticke): "Die Wahrheit" ist natürlich völlig frei erfunden, ihr könnt also weiterhin (ziemlich) gefahrlos im Internet surfen und auch diesen Blog ungestraft lesen ohne ums Verrecken einen Kommentar dazu schreiben zu müssen.

Tja, und sonst macht ihr halt das, was Lehrer sowieso am besten können: Korrigieren. Obwohl man ja aus neusten praxistheoretischen Untersuchungen weiss, dass man am Sonntag als Lehrkraft nicht arbeiten muss. Seltsam nur, dass ich am heutigen Sonntag gerade vor ein paar Minuten ein ellenlanges Mail eines Fachhochschul-Dozenten bezüglich Mitarbeit an einem Projekt erhalten habe...

3 Kommentare:

Um 24/2/06 17:17 schrieb Anonymous satiro geriker:

Tja, Matthias, da habe ich Dir ja was eingebrockt mit meinem fake-projektkürslerInnen-Kommentar... Die eigentliche Absicht war ja schon eine etwas breitere Diskussion als der Fast-Monolog von Dir (an dieser Stelle ein dickes Kompliment für Dein Sitzleder für den Blog - aber das haben ja alle LehrerInnen, oder nicht?) Aber dass die verwirrten LeserInnen Dir die entrüsteten Mails schicken, statt sie in den Blog zu stellen, ist ja eigentlich schon fadengrad am Ziel vorbei. Also ich habe Deine Piratengeschichte hochspannend und megakreativ gefunden.
Und in bezug auf die Sonntagsarbeit: Da habe ich immer gedacht, dass wir LehrerInnen sogar dazu verpflichtet sind, weil wir ja so viele Ferien haben. Habe ich da etwas falsch verstanden???

 
Um 25/2/06 20:56 schrieb Anonymous insid oris:

und wieder immer dieselben. Ebenfalls Kompliment fürs Weiterziehen.Tatsächlich typisch LehrerInnen? Oder einfach wieder immer dieselben?Ja, wieder immer dieselben, die sonntags für Ferien arbeiten?Piratinnengeschichte gäbe es auch? Nur so.En schöne Sunntig ohni einöigigi & -beinigi Überfäll

 
Um 17/1/13 09:51 schrieb Anonymous Anonym:

Ich bin beeindruckt! Wirklich informative Blog-Post auf inamod.blogspot.ru mein Freund. Ich wollte nur einen Kommentar und sagen, halten die Qualität der Arbeit.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home